Springe zum Inhalt

Jörg Zink-Mahnung, das Ganze im Auge zu behalten

" ... denn dem Menschen ist ein Auftrag gegeben , der seine Seele herausfordert, seinen Geist.

  Der Mensch soll nicht nur seinen Anteil aus der Natur herauswirtschaften.

  Er soll das Ganze im Auge behalten.

Er erfüllt seinen Auftrag, über die Tiere und die Pflanzen , über den ganzen Garten Gottes zu herrschen nur,

   indem er mehr wird als das stärkere Tier,

   nämlich  der sensible Bewahrer und Hüter seiner Brüder und Schwestern  in der sogenannten niederen Natur,   damit diese Welt am Ende

   Gottes Garten bleibt."

Jörg Zink in :  "Atme die Kraft der Erde", Verlag am Eschbach  1984

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.